03/02/15

19. KGIS - Workshop am 04.03.2015

Themen:   

  • Business Intelligent (BI) und GIS
  • Smart Cities und GIS
  • Geodateninfrastruktur im Betrieb

Geleitwort

Business Intelligence und GIS - GIS und Smart Cities -
GDI im Betrieb

in seinen jährlichen Workshops thematisiert das IKGIS aktuelle Trends und Entwicklungen in den Bereichen GIS und Landmanagement. Im Workshop 2015 sind dies die Schwerpunkte Business Intelligence (BI) und GIS, Smart Cities und GIS sowie Geodateninfrastrukturen im Betrieb.

Unter dem Thema BI und GIS wird in drei Vorträgen aufgezeigt, wie diese beiden IT-Bereiche sich ergänzen und welche Synergien damit erzählt werden können.

Der Begriff Smart Cities ist ein Überbegriff für gesamtheitliche Entwicklungskonzepte, die darauf abzielen, Städte effizienter, technologisch fortschrittlicher, grüner und sozial zu entwickeln. Welche Beiträge hierzu die Geoinformation leisten kann zeigt der zweite Block mit ebenfalls drei Beiträgen.

Geodateninfrastrukturen sind seit einigen Jahren in der Entwicklung. Die bisherigen Erfahrungen aus dem Betrieb und der Nutzung werde im Nachmittagsblock diskutiert. Dabei berichten Betreiber aus unterschiedlichen Verwaltungsebenen über ihre Konzepte und Erfahrungen.

Das Seminar ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Instituts für Geodäsie der TU Darmstadt und des Instituts für Kommunale Geoinformationssysteme (IKGIS). 

Hinweis: Der 20. IKGIS-Workshop (2016) findet am 02. März 2016 statt. Bitte Termin vormerken.

 

Prof. Dr.-Ing. Hans Joachim Linke                          Prof. Dr.-Ing. Robert Seuß

zum Seitenanfang

Programm

Mittwoch, 04.03.2015
09:00Begrüßung

Prof. Seuß
Prof. Linke

Block 1: Business Intelligence und GIS (Moderation: Seuß)
09:15

Integration von BI und GIS zur Optimierung des Flächenmanagements

Bianca Ksionsko,
FRA-UAS

09:45

GIS meets BI: intelligente Immobilienbewertung

Uwe Jasnoch,
Intergraph Deutschland

10:15

ESRI Location Analytics - die räumliche Sicht auf ihre Daten

Stefan Vienken, Thomas Großmann,
Esri Deutschland GmbH

10:45

Diskussion

11:00

Kaffeepause

Block 2: GIS und Smart Cities (Moderation: Linke)
11:15

Zusammen nach vorne: Wie Städte durch Geodaten smarter werden.

Philipp Winkemann,
FRA-UAS

11:45

Zukunftsfähige Verteilnetze durch intelligente Verbindung von Mess- und Sekundärdaten.

Dr. Christian Köhler
VENIOS 

12:15

Integration von Geoinformationen für die Planung und Errichtung von Gebäuden und Infrastrukturen

Prof. Dr.-Ing. M. König,
Ruhr Universität Bochum

12:45

Diskussion

13:00

Imbiss

Block 3: GDI im Betrieb (Moderation: Rossmanith)
13:45Struktur und Umsetzung einer föderalen GDI

Tim Balschmiter, Sven Böhme,
BKG

14:15Das neue Geoportal Hessen

Anja Schupp,
GDI-HE, HLBG

14:45Geoportal.rlp GDI-Umsetzung für Flächenländer mit verteilter Datenhaltung

Walter Richter,
Zentrale Stelle GDI-RP

15:15GDI-Südhessen auf dem Weg zur INSPIRE-Umsetzung

Susanne Egert,
GDI Südhessen, AfB Heppenheim

15:45Qualitätsaspekte beim Betrieb einer GDINicole Saravanja,
FRA-UAS
16:15Zusammenfassung und AbschlussdiskusionSeuß, Linke, Rossmanith

16:30

Ende der Veranstaltung
zum Seitenanfang

Seminarinfos

Termin:
Mittwoch, 04. März 2015

Veranstaltungsort:
Hessisches Staatsarchiv Darmstadt
Vortragssaal
Karolinenplatz 3
64289 Darmstadt

Anmeldung:
Schriftlich an
Institut für Kommunale Geoinformation (IKGIS) e.V.
Franziska-Braun-Str. 7
64287 Darmstadt

Anmeldeformular [PDF]

Anmeldung per FAX: (06151) 16 40 82 

Anmeldung per Email an: kaleja@geod.tu-darmstadt.de

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung ein Anmeldebestätigung/Rechnung

Teilnahmegebühr 19. Workshop:
bis 15.02.2015:    EUR 100.- (zzgl. MwSt) pro Person (Frühbucher)
ab  16.02.2015:    EUR 130.- (zzgl. MwSt) pro Person
IKGIS-Mitglieder:  EUR   50.- (zzgl. MwSt) pro Person

Die Teilnahmegebühr schließt die Getränke, die Kaffeepause und den Mittagsimbiss sowie die schriftlichen Veranstaltungsunterlagen ein.

zum Seitenanfang zum Seitenanfang